Chribus Burger

Veröffentlicht am

Aus unserer Reihe Fast Food für Anfänger, heute: Mein Hamburger!

 

 

Das Brötchen:

 

Da es mir immer auf den Keks geht, im Supermarkt diese pappigen Hamburgerbrötchen zu kaufen, beschloss ich mir ein eigenes Rezept zu suchen (Danke Vanessa). Die Brötchen lassen sich perfekt einfrieren und im Backofen wieder aufbacken.

 

60 ml Milch

 

/ leicht erwärmen

 

55 g frische Hefe

45 g Zucker

 

/ darin auflösen

 

465 g Mehl

2 Eier

9 g Salz

185 g flüssige Butter

 

/ alles zusammen mit der Hefe zu einem glatten Teig verkneten und mindestens eine halbe Stunde an einem warmen Ort gehen lassen. Dann den Teig in Brötchen portionieren und rund formen. Auf ein Backpapier legen und nochmals etwas gehen lassen. Vor dem Backen mit Milch einpinseln und etwas Sesam darüber streuen. Bei 180 °C ca. 10 Minuten backen.

 

Der Patty:

 

Das Fleisch der Hamburger wird in vielen Fast Food Ketten „Patty“ genannt. Er besteht klassisch aus Rinderhackfleisch und wird von außen nur mit Salz und Pfeffer gewürzt. Man kann natürlich noch frische Kräuter, Knoblauch oder andere Gewürze dazu geben. Auf jeden Fall darauf achten, dass richtig frisches Hackfleisch verwendet wird!

 

Die Saucen:

 

Gerne verwende ich zum Würzen des Burgers klassische Saucen wie Heinz Ketchup (verzeiht die Schleichwerbung, aber er ist der Beste), Tafelsenf, Mayonnaise und Salsa. Wer auf den typischen Grillgeschmack steht, kann seinen Patty mit Barbecue Sauce verfeinern. Für die Big Mac Fans unter uns, hab ich noch ein Rezept für eine Sauce (Danke Jan):

 

250 g Mayonnaise

1 Essl. Senf

1 fein gehackte Schalotte

etwas fein gehackter Knoblauch

1 Teel. Kapern & 1 Gewürzgurke (ebenfalls fein gehackt)

 

Alles mit einander verrühren und mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

 

Die Toppings:

 

Zum weiteren Verfeinern des Burgers, sollte man sich noch eine Auswahl an Toppings bereitstellen. Hierfür eignen sich natürlich Lollo Bionda oder Rucola. Weiter geht’s mit Gurken, Tomaten, kross gebackenen Bacon, Peperoni, eine Scheibe Käse, Röstzwiebeln oder Schalottenkonfit. Der Zusammenbau geht wie folgt: Brötchen halbieren und kurz toasten. Dann Brötchen mit Mayo oder Salsa bestreichen und mit Salat belegen. Darauf das Fleisch legen, mit Ketchup oder einer anderen Sauce würzen und darauf die Toppings legen. Anschließend den Brötchendeckel oben drauf legen.  Als Beilage natürlich Pommes frites oder Wedges.