Jambalaya

Veröffentlicht am

Jambalaya

Jambalaya ist ein Klassiker aus der Karibik und mit diesem Rezept schließt das Kapitel Urlaubsküche für dieses Jahr. Es gibt viele Möglichkeiten Jambalaya zu zubereiten. Wichtig ist nur es draußen zu tun, am besten über einem Feuer und am Strand!

WP_20140803_007

Jambalaya Gewürzmischung:

2 ½ TL Paprika

2 TL granulierter Knoblauch

1 TL schwarzer Pfeffer

1 TL Cayenne Pfeffer

1 TL getrockneter Oregnao

1 TL getrockneter Thymian

2 TL Meersalz

 

2 Hähnchen

Etwas Olivenöl

500 g „Easy Peel“ Garnelen

4 frische Bratwürstchen

2 – 3 Zwiebeln

2 grüne Paprika

Etwas Stangen Sellerie

4 Knoblauchzehen

100 ml Weißwein

1 Dose geschälte Tomaten

2 Lorbeerblätter

1 Tasse BBQ Sauce

3 – 4 Tassen Hühnerbrühe

Zu nächst einmal ein Feuer aus Holzkohle oder richtigem Holz auf einem Grill oder einem Feuerkorb entfachen und eine große Guss Pfanne bereit stellen. Die oben genannten Gewürze in einem Mörser fein mahlen. Die 2 Hähnchen grob vierteln. Das Gemüse in mittel große Würfel schneiden. Ist das Feuer heiß genug, die Pfanne darauf erhitzen und als erstes die Hähnchenteile und die Bratwürstchen darin scharf anbraten. Danach mit dem Jambalaya Gewürz bestreuen. Alles noch etwas anrösten, dann heraus nehmen und das Gemüse anbraten. Hähnchen wieder dazu geben und alles mit Weißwein ablöschen und reduzieren lassen. Die geschälten Tomaten in grobe Würfel schneiden und zusammen mit dem Saft dazu geben. Die 2 Lorbeerblätter, die BBQ Sauce und die Hühnerbrühe dazu geben und alles ca. 45 – 60 Minuten köcheln lassen. Die Flüssigkeit sollte nach und nach reduzieren und Hähnchen sowie Gemüse zart schmoren. ca. 10 Minuten vor Ende der Garzeit die Garnelen dazu geben. Eventuell nochmals mit Salz, Zucker, Pfeffer oder etwas Weißwein abschmecken.

Es gibt Rezepte bei dehnen direkt Reis mit gekocht wird wie bei einer Paella. Ich koche und serviere gewöhnlichen Langkorn Reis separat!