Kitsune Soba

Veröffentlicht am

Kitsune Soba

Hier ist mein Rezept vom „Around The World“ Menü aus Japan! Kitsune Soba ist eine klassische Nudelsuppe, basierend auf einer kräftigen Rinderbrühe mit Sojasauce abgeschmeckt und der entsprechenden Einlage. Wobei in Japan erst die Einlage mittels Stäbchen gegessen wird und dann die Brühe getrunken wird. Das ist eine sehr herzhafte leckere Angelegenheit, besonders jetzt im Winter! Soba sind übrigens japanische Buchweizen Nudeln. Diese gibt es in gut sortierten Asialäden. Versuchen Sie mal die Suppe mit Stäbchen zu essen.

Kitsune Soba_01

Brühe:

 

1 kg Rinder Beinscheibe

5 – 7 l kaltes Wasser

2 EL Salz

1 Stück Ingwer

1 Chili

2 Knoblauchzehen

1 Lorbeerblatt

etwas Koriander

1 Karotte

1 Stück Sellerie

2 Zwiebeln

Sojasauce

 

/für eine guten Brühe braucht man viel Zeit. Zunächst werden die Beinscheiben in einem Topf mit kaltem Wasser aufgefüllt und langsam erhitzt. Nach etwa einer Stunde bildet sich an der Oberfläche ein Eiweißschaum, diesen mit einem Schaumlöffel abnehmen. Diesen Vorgang etwa ein- bis zweimal wiederholen. Die Brühe sollte nicht stark kochen, sondern nur leicht sieden. Weiter geht’s mit Gemüse und Gewürzen: Salz, Ingwer, Chili, Lorbeerblatt und ein bis zwei Stängel Koriander hinzufügen, ebenfalls das Gemüse hinzufügen (grob geschnitten). Das Ganze jetzt noch weitere 1,5 – 2 Stunden langsam ziehen lassen. Anschließend wird die Brühe vorsichtig durch ein sauberes Stofftuch und ein Sieb passiert, damit auch alle Trübstoffe gefiltert werden, die ausgekochten Reste werden entsorgt, nur die Brühe wird weiter verarbeitet. Die Brühe weiterhin erhitzen (und dabei leicht reduzieren) und mit einem guten Schuss japanischer Sojasauce abschmecken.

 

Einlage:

 

1 rote Paprika

1 Mangold

5 Shitake Pilze

3 Lauchzwiebeln

3 Eier

etwas Sojasauce

die gekochte Beinscheibe

1 – 2 Handvoll Sprossen

1 Bund Koriander

 

/das Gemüse waschen und Paprika, Pilze sowie die Mangoldstiele (die Blätter sind sehr empfindlich und brauchen nur eine sehr kurze Garzeit) grob schneiden und mit zur Brühe geben. Die drei Eier mit einem Schuss Sojasauce in einer Schüssel und einem Schneebesen verquirlen, eine gut beschichtete Pfanne mit einem Esslöffel Öl leicht erhitzen und vorsichtig 2 Omletts backen, diese in Streifen schneiden und auf einem Teller beiseite stellen. Die Beinscheibe von Knochen und Sehnen befreien und in Streifen schneiden. Ebenfalls in der Brühe ziehen lassen.

 

Soba Nudeln:

1 Päckchen Soba Nudeln

/ zunächst die Brühe nochmal gut abschmecken, da die frischen Gemüse noch einiges an Geschmack aufnehmen. Hierzu wieder Sojasauce verwenden.  Die Soba Nudeln in Salzwasser ca. 4 Minuten gar kochen und in einem Teller servieren. Mit Brühe und Einlage auffüllen (schön heiß!!!) und mit Sprossen, Mangoldgrün, Koriander und Omlett garnieren.