Kürbis Gnocchi & Waldpilze

Veröffentlicht am

Hier etwas herbstliches italienisches Soulfood:

WP_20151013_18_20_55_Pro

Kürbis- Gnocchi mit Waldpilzen

 

1 Hokaido Kürbis

ca. 500 g mehlig kochende Kartoffeln

2 Eigelbe

ca. 150 g Mehl

50 g Hartweizengrieß

Salz & Muskat

 

/Den Ofen auf 160 ° C vorheizen und den Kürbis schälen (normalerweise muss man Hokaido nicht schälen, aber in diesem Fall ist es empfehlenswert), entkernen und in grobe Stücke schneiden. In eine Auflaufform geben und ca. 35 – 40 Minuten im Ofen garen.

Die Kartoffeln schälen und in Salzwasser gar kochen. Anschließend abgießen und auf der noch heißen Herdplatte etwas ausdampfen. Zwischenzeitlich einen Topf mit Salzwasser aufsetzen, um später die Gnocchi darin zu garen. Dann Kürbis und Kartoffel durch eine Presse quetschen, die weiteren Zutaten hinzu geben und zu einem glatten Teig kneten. Der Teig sollte nicht klebrig sein, aber auch nicht zu fest. Deswegen eventuell noch mehr Mehl, als oben angegeben ist, hinzu geben. Dies hängt immer vom Feuchtigkeitsgrad ab. Ist der Teig passend, etwas Mehl auf eine Arbeitsfläche geben und den Teig in 2 Euro dicke Portionen rollen. Diese mit einem Messer oder einer Teigkarte ca. 2 cm dick portionieren und mit etwas Mehl in den Handflächen rollen.

Dann die fast fertigen Gnocchi mit einer Gabel leicht markieren und vorsichtig in siedendes Wasser geben. Nachdem die Gnocchi wieder an der Wasseroberfläche aufgetaucht sind, noch etwas weiter garen lassen. Heraus nehmen und vor dem Servieren am besten 1 – 2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.

 

1 Handvoll Champignons

1 paar Kräuterseitlinge

& Pfifferlinge

2 EL Butter

1 rote Ziebel

1 Knoblauchzehe

5 Blättchen Salbei

Salz & Pfeffer

2 Handvoll Ruccola

6 Scheiben Parma Schinken

 

/ Die Pilze putzen und in grobe Würfel schneiden. Die Zwiebel und Knoblauch  pellen und  Scheiben schneiden. Zwei Pfannen aufstellen und in beiden die Butter zerlassen. In der einen Pfanne die Pilze, Knoblauch und die Zwiebelringe bei hoher Temperatur scharf anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen. In der anderen bei milder Temperatur die Gnocchi mit fein geschnittenem Salbei goldgelb schwenken (am besten nicht rühren da die Gnocchi recht empfindlich sind).

Zum Anrichten etwas Ruccola auf einem Teller verteilen. Dann die Pilze und die Gnocchi anrichten und zum Schluss mit dem Parmaschinken garnieren. Eventuell noch etwas Parmesan dazu geben.