Paella „so wie ich sie mache!“

Veröffentlicht am

Frisch aus dem Urlaub gibt es nun mein Rezept einer gemischten Paella, das spanische Nationalgericht. Das Gericht ist im Traditionellen eine Art Resteessen, welches am Wochenenden von den Männern zubereitet wird. Als Zutaten werden Fisch und Meeresfrüchte, die in der Woche gefangen wurden, sowie geschmortes Fleisch vom Hähnchen oder Kaninchen verwendet. Im Original wird Paella mit Rundkornreis gekocht, dieser nimmt die Flüssigkeit besser auf. Wundert Euch nicht, wenn die Paella nachher nicht super gelb ist. Oft wird in den Urlaubsorten nur mit Kurkuma gefärbt ohne ein einziges Molekül Safran dazu zu geben! Hier nun zum Rezept:

 

Paella mit Hühnchen und Meeresfrüchten

1 Zwiebel

1 rote Paprika

1 Handvoll Zuckerschoten

3 Knoblauchzehen    

/putzen und in feine Streifen

schneiden. Alles in Olivenöl in

einer großen Pfanne anbraten

 

1 kleine Chilischote              

/fein hacken und mit anbraten

 

kleine Keulen und Flügel

vom Hähnchen                          

/ dazugeben und anbraten

 

ca. 300 – 400 g Rundkornreis      

/dazugeben und kurz mitbraten

 

100 ml Weißwein                

/ablöschen und einreduzieren

 

ca. 800 ml Geflügelfond      

/auffüllen und leicht kochen

lassen

 

1 Prise Safranfäden             

/dazu geben

 

Kurz bevor der Reis die gesamte Flüssigkeit aufgenommen hat, die Muscheln, Garnelen und den Fisch dazu geben. Die Meeresfrüchte sollten nicht lange mitkochen! Alles mit etwas Meersalz und Pfeffer würzen. Zum Schluss die Paella mit etwas Zitronensaft abschmecken und mit Zitronenscheiben oder -vierteln und gehackter Petersilie dekorieren.