Putenkeule aus dem Ofen mit Peperonata und Rucola- Walnussrisotto

Veröffentlicht am

Putenkeule aus dem Ofen mit Peperonata und Rucola- Walnussrisotto

 

Putenkeule:

 

1 Putenkeule

1 Knoblauchzehe

etwas Thymian

Salz, Pfeffer

Paprikagewürz

Bratengarn

 

/mit einem scharfen Messer von einer Seite vorsichtig vom Knochen lösen, so dass

man die Keule in einem Stück ausbreiten kann. Von innen und außen mit Salz, Pfeffer,

Paprika, gehacktem Knoblauch und gezupftem Thymian würzen. Dann die Keule wieder zusammen

legen und mit Bratengarn schlaufenweise zuschnüren. Mit der Hautseite nach oben in einen Bräter

legen und bei 150 °C ca. eine Stunde in den Ofen geben. Kurz vor dem Servieren den Ofen auf

220 °C hochfahren und die Haut knusprig werden lassen. Zum Warmhalten aus dem Ofen nehmen

und diesen auf 70 °C runterfahren. Die Putenkeule wieder reinstellen und die Beilagen fertig stellen.

 

Peperonata:

 

3 gelbe & rote Paprika

2 Schalotten

1 Knoblauchzehe

50 ml Weißwein

100 ml Tomatenpaste

1 Chili

Salz & Zucker

Basilikum

 

/Paprika und Schalotten putzen und in grobe Würfel schneiden, in etwas Olivenöl anbraten.

Den Knoblauch und die Chili fein hacken und mit dazu geben. Alles mit Salz und Zucker würzen, dann mit

dem Weißwein ablöschen und diesen einreduzieren lassen. Anschließend mit Tomatenpaste auffüllen und die

Paprika darin garen. Kurz vor dem Servieren den Basilikum in Streifen schneiden und damit abschmecken.

 

Rucola- Walnussrisotto:

 

1 Bund Rucola

200 g geröstete Walnüsse

100 g geriebenen Parmesan

100 ml Walnussöl

Salz, Pfeffer & Zucker

 

/alle Zutaten in ein hohes Behältnis geben und mit einem Pürierstab zu einem Pesto mixen.

 

250 g Risotto

2 Schalotten

100 ml Weißwein

500 ml Kalbsfond

80 g Butter

Salz & Pfeffer

 

/die Schalotten fein würfeln und in etwas Öl anschwitzen. Den Risotto dazu geben und kurz mit anrösten.

Den Risotto mit Salz und Pfeffer würzen, mit Weißwein ablöschen und diesen reduzieren. Dann mit dem Kalbsfond

auffüllen und bei leichter Hitze den Risotto gar ziehen lassen, bis die Reiskörner nur noch leicht Biss haben. Kurz vor dem

Servieren die Butter in kleinen Würfeln unterrühren und das Pesto dazu geben.